Film-Tipp: Über Wald, Holz und Häuser

© Pandora Film

15.11.2019 – Am Donnerstag, den 14. November  ist der neue Film des österreichischen Dokumentarfilmers Erwin Wagenhofer gestartet. In „But Beautiful“ sucht er das Schöne und Gute und zeigt Menschen, die ganz neue Wege beschreiten. Warum wir von Bardowicks.Haus und Holzbau darüber informieren?   

Weil es dabei auch um unsere Leidenschaft geht: um Wald, Nachhaltigkeit, Ökologie und um Häuser aus Holz.

Wagenhofer erzählt über Perspektiven ohne Angst, über Verbundenheit in Musik, Natur und Gesellschaft, über Menschen mit unterschiedlichen Ideen aber einem großen gemeinsamen Ziel: eine zukunftsfähige Welt. Neben dem Dalai Lama gehört auch Erwin Thoma zu diesen Visionären.

Bäume sind Weggefährten

Thoma ist Förster. Für ihn ist Wald Leben und Energie. Im Film sitzt er neben einem geschlagenen Baum und übersetzt anhand der hellen und dunkleren, engen und ungleichmäßigen verlaufenden Jahresringe das Leben des Baums – voller Ehrfurcht. Für ihn sind Bäume Weggefährten. Diese Faszination hat Erwin Thoma auf die Idee gebracht, gesunde Häuser aus Holz zu bauen. Ja sogar ein Baumhaus zum Wohnen hat er realisiert. Die Räume schweben ein paar Meter über der Erde, um eine Fichte herum gebaut.

Im Film zeigt Thoma ein vier Jahre altes Haus, das ohne Heizung auskommt, denn der Wandaufbau  sorgt im Winter für Wärme und im Sommer für angenehme Kühle. Dieses Holz wurde in den Bergen in einer Mondnacht im Winter geschlagen. Wirtschaftlich sei das nicht, weiß Thoma, aber für ihn ist es das Holz, mit dem er Häuser bauen möchte. Keine Chemie, kein Holzschutzmittel, einfach nur Holz.

Ideen für eine bessere Zukunft

Für Filmemacher Wagenhofer ist Erwin Thoma ein Beispiel für ein anderes, gutes Leben, in dem wir aufmerksam sind für das, was uns umgibt. Der Film „But Beautiful“ verbindet ihn mit Frauen ohne Schulbildung, die Solaranlagen für Dörfer auf der ganzen Welt bauen; Permakultur-Visionäre auf La Palma, die Ödland in neues Grün verwandeln; den Dalai Lama mit Schalk und essenziellen Botschaften und seine tibetische Schwester mit großem Herz für die Jugend; ein junges Jazztrio, ein etablierter Pianist, eine beseelte kolumbianische Sängerin, die uns den Klang der Schönheit vermitteln.

Sie alle sind ein Beleg dafür, dass wir nicht alternativlos sind. Das macht den Film sehenswert und ermutigend 

Daten zum Film

„But Beautiful“ Dokumentation Deutschland, Österreich 2019
Regie & Kamera: Erwin Wagenhofer
Buch: Erwin Wagenhofer, Sabine Kriechbaum
Darsteller: Kenny Werner, Barbara und Erich Graf, Shahnaz Banu, Bunker Roy, Kamla Devi, Basanta, Lucia Pulido, Erwin Thoma, Mario Rom, Lukas Kranzelbinder, Herbert Pilker, Jetsun Pema, Tenzin Gyatso, der 14. Dalai Lama.

Verleih: Pandora
Länge: 116 Minuten
Kinostart: 14.11.2019

Infos zum Film: https://www.but-beautiful-film.com