Alle Beiträge von Phillip

Mit mehr Holz zu weniger Kohlendioxid

Häuser in Holzrahmenbauweise schonen die Umwelt bereits beim Bau

Für viele Menschen im Landkreis Harburg gewinnt das Bauen mit ökologischen Materialien zunehmend an Bedeutung. Der Anteil der in Niedersachsen genehmigten Bardowicks - der Weg zum EigenheimWohngebäude aus Holz lag zuletzt bei rund zehn Prozent. Neben Wirtschaftlichkeit und Wohnkomfort weisen Häuser mit Holzrahmenbauweise eine positive CO2-Bilanz auf, da sie aktiven Klimaschutz leisten. Als Experten auf diesem Gebiet sind die Holzbauspezialisten vom Holzbaubetrieb Bardowicks erfahrene Ansprechpartner rund um klimafreundliche Holzhäuser.

Mit mehr Holz zu weniger Kohlendioxid weiterlesen

Schneller ins eigene Haus mit Holz

Kurze Bauzeit mit ökologischem Baustoff.

Wer sich im Frühling dazu entschließt, ein Haus zu bauen, der möchte möglichstp1060455 schnell in die eigenen vier Wände einziehen. Weil Bauingenieur Björn Bardowicks vom Holzbaubetrieb Bardowicks Häuser in nur wenigen Tagen errichten kann, erreichen ihn zurzeit besonders viele Anfragen. Die Holzhäuser, die er für seine Kunden baut, werden in großen Teilen auf seinem Firmengelände vorgefertigt. Mit Lastwagen machen sich die Bauelemente später auf den Weg zum eigentlichen Standort. Das Errichten vor Ort braucht in der Regel nur wenige Tage. Die kurze Bauzeit hat auch finanzielle Vorteile: Die Doppelbelastung von Miete und Finanzierungskosten bringt viele Familien an ihre Belastungsgrenzen.

Schneller ins eigene Haus mit Holz weiterlesen

Nachhaltigkeit rechnet sich

Gewerbliche Objekte werden immer häufiger mit Holz gebaut

Nicht nur private Bauherren auch mittelständische Unternehmen und öffentliche Auftraggeber im Landkreis Harburg setzen immer häufiger auf Holz, wenn es um die Erstellung neuer Gebäude geht. Den Grund dafür sieht Bauingenieur Björn Bardowicks vom Holzbaubetrieb Bardowicks in Winsen vor allem darin, dass sich für gewerbliche Objekte nachhaltiges Bauen angesichts gestiegener baulicher und energetischer Vorgaben immer deutlicher rechnet. „Unternehmen und Kommunen suchen nach neuen Lösungen, mit denen sich auch hohe Anforderungen realisieren lassen, und deren Folgekosten für Energie, Unterhalt und mögliche Um- und Ausbauten gering sind“, sagt Bardowicks. Er freut sich, wenn bei der Ausschreibung für Büros, Verwaltungsgebäude, Hallen oder Kindergärten der natürliche Baustoff Holz gefordert wird – immer häufiger auch in der modernen Hybrid-Bauweise, bei der die Baustoffe Holz, Stahl und Beton kombiniert werden.

Nachhaltigkeit rechnet sich weiterlesen

Bauen ohne Grundstück

Alternativen zum Neubau erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Hausaufstockung

 

Bauland ist nicht immer in ausreichendem Maß vorhanden. Was bei Bauherren in Städten und Ballungsräumen schon lange für Unmut sorgt, kann auch auf dem Lande zum Problem werden. Darum suchen immer mehr Bauwillige nach Alternativen, die ihnen Zimmereien und Holzbauunternehmen bieten. „Mit einer Aufstockung können wir eine komplette Etage bei einem bestehenden Haus einschieben“, erklärt Bauingenieur Björn Bardowicks vom Holzbaubetrieb Bardowicks in Winsen . Auf diese Weise entsteht völlig neuer Wohnraum nach den aktuellen Energiestandards und dank der Holzrahmenbauweise mit einem besonderen Raumklima. Erstaunte Rückfragen machen ihm immer wieder deutlich, dass diese Form des Bauens auch im Landkreis Harburg nur wenig bekannt ist. Bauen ohne Grundstück weiterlesen